Laakirchen/London

Miba: Partner des NIO Formula E Teams

Die Miba AG als einer der führenden strategischen Partner der internationalen Motoren- und Automobilindustrie und das NIO Formula E -Team sind eine Partnerschaft eingegangen und haben beim Formula E-Rennen in Zürich im Juni zusammengearbeitet.

Auf Grundlage der Unternehmensvision "Kein Antrieb ohne Miba Technologie", entwickelt und produziert die Miba Komponenten für alle Antriebssysteme – konventionelle Antriebe, Hybrid- und rein elektrische Fahrzeuge. Die Zusammenarbeit mit dem NIO Formula E-Team ist Teil der Strategie, auch im Bereich der Elektromobilität eine weltweit führende Position als wichtiger Partner und Zulieferer der Autohersteller zu erlangen. So beliefert die Miba etwa schon heute NIO, aber auch andere E-Auto-Hersteller, mit Hochleistungswiderständen.

Die "ABB FIA Formula E Championship" ist die erste rein elektrische, internationale Einsitzer- Rennserie. Der Zürich E - Prix hat am 10. Juni 2018 stattgefunden. Das NIO Rennauto mit den Fahrern Oliver Turvey und Luca Filippi wurde mit Miba Logos gebrandet. Zusätzlich hat die Miba ein einmaliges und exklusives Erlebnis verlost: einen Tag bei den Ingenieuren des NIO Rennteams in der Nähe von Oxford.

"Die Entwicklung und Produktion von Technologien für hybride oder rein elektrische Fahrzeuge ist ein wichtiger strategischer Fokus der Miba. Wir bieten schon heute eine große Bandbreite an Technologien für die E-Mobilität an. Ich freue mich daher, dass wir als Miba nicht nur Lieferant von NIO sind, sondern auch mit dem NIO Formula E-Team zusammenarbeiten", meinte Miba CEO F. Peter Mitterbauer zur Partnerschaft mit NIO.

"Wir freuen uns sehr, die Miba als Partner von NIO für das Formula E-Rennen in Zürich begrüßen zu können", meinte Angelika Sodian, Managing Director von NIO UK, zur Partnerschaft: "Was uns verbindet, sind Innovationsgeist und das Streben nach positiven Veränderungen. Für beides steht der E-Prix in Zürich."

Nähere Infos zu NIO unter www.nio.com