Matthias Harreither
Assistant Transport/Logistics/Customs, Miba AG


Wie bist du zur Miba gekommen?
Mein erster Kontakt zur Miba kam durch Freunde und Familie zustande. In den Ferien entschied ich mich für Ferialjobs in der Produktion. Spätestens nach meiner Aufnahme am Logistikum der FH Steyr war für mich klar, dass ich meinen Weg parallel dazu mit der Miba bestreiten möchte.

Wie erlebst du deinen Freiraum bei der Miba?
Meinen Freiraum in der Miba erhalte ich durch die Möglichkeit, meine eigenen Ideen einbringen und verwirklichen zu können. Themen werden besprochen und alle Meinungen berücksichtigt. Als freier Dienstnehmer habe ich die Möglichkeit, meinen Job mit dem Studium zu vereinbaren. Dieser Freiraum erlaubt es mir, beides ohne Probleme in meinen Alltag zu integrieren.

Wann spürst du Leidenschaft für den Erfolg?
Meine Leidenschaft für den Erfolg wird durch die ständigen schulischen und beruflichen Herausforderungen entfacht. Außerdem kann ich das Wissen, das ich während dem Studium aufbaue, in der Miba sofort praktisch anwenden. Für mich und die Miba eine absolute Win-win-Situation.

Was schätzt du an der Miba?
Zwei positive Aspekte der Miba, die sofort ins Auge stechen, sind die familiäre Atmosphäre und der permanente Optimierungsdrang jedes einzelnen Mitarbeiters.

Meine Welt bewegen ...
... Familie, Freunde, Sport sowie gesteckte und bereits erreichte Ziele.